Kirchliche Nachrichten

Kath. Kirchengemeinde, St. Martin, Unterkirchberg

Gottesdienstordnung vom 21.11.-27.11.2020

Sonntag 22.11.

Christkönigssonntag - Hochfest

Jugend-Kollekte

E: Matthäus 25,31-46

9.00 Eucharistiefeier

(Wir denken an Josef, Erna und Monika Rösler)

Montag 23.11.

17.30-18.30 Uhr Eucharistische Anbetung

Mittwoch 25.11.

19.00-20.00 Uhr Eucharistische Anbetung

Freitag 27.11.

7.45 Schülergottesdienst

Lektor/in

Sonntag:                    B. Haug

Eucharistiehelfer

Sonntag:                    R. Kaifel

Ministranten

Sonntag:                    Lotta S., Merle S., Gesine S., Eva D.

 

In die Ewigkeit heimgerufen wurde:

                        Josef Häußler

Der Herr schenke ihm seinen Frieden.

Den trauernden Angehörigen gilt unsere Anteilnahme.

                                                              ___________

Voranzeige:

Sonntag 28.11.

1. Advent

9.00 Eucharistiefeier

(Wir denken an Wilhelm Bergermeier und deren verst. Angehörigen,

Theresia und Emil Reber, Christian Wachter und deren verst. Angehörigen)

 

An alle Sternsinger und diejenigen, die es gerne werden möchten,

es ist wieder soweit!

Auch für das Jahr 2021 suchen wir fleißige Kinder und Jugendliche (ab der 3. Klasse), die am 6. Januar 2021 ab 10 Uhr bereit sind, als Sternsinger durch die Straßen zu ziehen und für Kinder aus armen Ländern Spenden zu sammeln. Das Motto dieses Jahr lautet: „Segen bringen- Segen sein. Kindern Halt geben - in der Ukraine und weltweit.“

Die Gesundheit aller liegt uns sehr am Herzen, weshalb die Sternsingeraktion unter Einhaltung der Hygienevorgaben stattfinden wird. Daher benötigen wir von allen Kindern, die Sternsinger sein möchten, eine verbindliche Anmeldung. Diese Anmeldung mit eurem Namen, eurer Klasse, den Namen eurer Schule und einer Telefonnummer könnt ihr Sigrid Hofmann per Telefon unter der 07346/923176, bis spätestens 23. November 2020, mitteilen.

Wir freuen uns auch Euch!

Eurer Sternsinger-Team

Sigrid, Jonas, Simon, Tim, Hannah, Lisa und Emma           

 

Allgemeine Mitteilungen St. Martin/ St. Sebastian

Jugendkollekte

Motto: „just fördert junge Ideen“ – die Jugendstiftung der drs fördert innovative Jugendprojekte in Kirchengemeinden sowie auf Dekanats- und Diözesanebene. Der Kollektenanteil von „just“ ist zur Aufstockung des Geldgrundstocks der Stiftung und zur direkten Projektförderung kirchlich engagierter Jugendlicher bestimmt.

 

Wie kann ich ein Kommunionkind begleiten? Kommt und seht!

Wo feierte eigentlich Jesus so üblicherweise mit seinen Freunden?

„Dussa“ kommt glasklar die Antwort von einem schlauen Kommunionkind. Und weil wir Jesus nachfolgen, feiern auch wir draußen – ein Grund, warum uns „die Gottesdienstgemeinde“ nicht zu Gesicht kriegt.

Sie wollen dennoch ein Kommunionkind im Gebet begleiten?

Dann können Sie im Pfarrbüro Unterkirchberg, Kirchweg 5 vorbeischauen. Dort können Sie zu den Öffnungszeiten das Gebetspatenkärtchen eines Kindes ziehen – oder sie lassen sich telefonisch eins reservieren … Das gilt für Unter- UND Oberkirchberg!

Dann freut sich das jeweilige Kind, wenn Sie bis zu seiner Erstkommunion für es beten. Es freut sich natürlich auch, wenn Sie ihm ein Lebenszeichen senden – per Post, per Anruf, per sich-zu-erkennen-geben, wie auch immer. Bitte verraten Sie, wer die Gebetspatin/der Gebetspate ist, dann fühlen sich die Kinder gestärkt.

Denn sie sind nicht allein unterwegs, die Gottesdienstgemeinde begleitet sie!

Adelheid Bläsi

 

Kirchenchronik – 500 Jahre St. Martin bald wieder verfügbar

Im nächsten Jahr wird es die Möglichkeit geben, die zum 500-jährigen Jubiliäum von St. Martin erstellte Chronik wieder zu erwerben. Damit wir ungefähr abschätzen können, welche Anzahl bestellt werden soll, bitten

wir Interessierte sich im Pfarrbüro unter Tel. 07346/3526 oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu melden.
Die Angabe Ihrer Daten ist nicht notwendig. Wir informieren an dieser Stelle wieder wenn die Bücher verfügbar sind. Der Kaufpreis steht noch nicht fest.

 

Aus der Seelsorgeeinheit

Lasst uns froh und munter sein – Dieses Jahr auch ohne Nikolausbesuch

Der Nikolaus gehört mit seinen 1600 Jahren eindeutig zur gegenwärtigen Risikogruppe und möchte es unbedingt vermeiden, neben Geschenken für die Kinder noch andere unangenehme Dinge mitzubringen.

Das heißt aber nicht, dass der Nikolaustag nicht zu einem besonderen Ereignis für die Kinder werden kann. Die Kinder dürfen auch gerne etwas vom Bischof Nikolaus und seinem Einsatz für die Menschen erfahren. Den Familien, die wir in den vergangenen beiden Jahren besucht haben, werden wir am 5. Dezember einen kleinen Gruß vom Nikolaus vor die Tür stellen.

Wenn Sie sich mit dem Nikolaus etwas näher beschäftigen wollen, kann ich die Webseite: www.nikolaus-von-myra.de 
empfehlen. Gerne geben wir Ihnen Tipps für die Gestaltung einer Nikolausfeier zu Hause. Melden Sie sich einfach bei Stefan Lepre (Tel: 919254, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

Vielleicht möchten Sie selbst einmal für andere Menschen Nikolaus sein. Der Erlös unserer Aktion geht jedes Jahr an das Aufschnaufhaus in Ulm. Die Kontonummer lautet:

Aufschnaufhaus Ulm – Förderverein e.V

Sparkasse Ulm

IBAN:DE14 6305 0000 0006 5844 65

BIC: SOLADES1ULM

Das Aufschnaufhaus freut sich bestimmt über eine kleine Spende.

Stefan Lepre

 

Freut Euch – Adventskalender für die Seelsorgeeinheit

Ab dem ersten Advent wird auf der Homepage

www.se-iller-weihung.de jeden Tag ein Impuls, ein Gedanke, eine nette Idee oder einfach nur etwas zu finden sein, was den Tag ein wenig aufbricht. Corona zum Trotz: Auch wenn das Leben heruntergefahren wird, wollen wir das Leben feiern. Entweder Corona-konform mit anderen oder für uns allein. Denn das Leben lässt sich nicht aufhalten. Gott wird Mensch. Darum: Freut Euch! (1 Tess 5, 16).

 

Auf den Spuren von Martin Luther

Vom 07.04. bis 11.04.2021 findet die Fahrt als Studienreise statt. Als Reiseteilnehmer ist jeder herzlich willkommen. Der Preis p. P. im DZ: EUR 535. Die Reise beginnt mit Abfahrt von Staig. Während der Reise werden u. a. Erfurt und Eisleben besichtigt. Geführter Rundgang in der Lutherstadt Wittenberg sowie in Eisenach.

Ein Info-Flyer und Anmeldeformulare sind ab sofort in den Pfarrbüros erhältlich.

Weiteren Informationen sind bei Pastoralreferent Lepre Tel.: 07346 919254, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und bei der Reise Mission Leipzig, Tel. 0341 308541-14 erhältlich. Anmeldeschluss: 18.01.2021

Stefan Lepre

 

Die Erwartung der Wiederkunft Christi

Am Freitag, 27. November 2020, 19.30 Uhr erschließt Dekanatsreferent Dr. Wolfgang Steffel in der Christkönigskirche Westerheim ein verdrängtes Glaubensgeheimnis: Die Wiederkunft Christi. Das Gebet mit Besinnung und Vortragselementen findet im Jahresthema „Warten“ der örtlichen Kirchengemeinde in Zusammenarbeit mit dem katholischen Dekanat Ehingen-Ulm statt. Am Christkönigsonntag hören wir, dass Jesus einst mit allen Engeln kommen und jede Macht entmachten wird. Am ersten und zweiten Advent bewegen wir uns in der gleichen Vorstellungswelt: Wir sollen in den Tagen der großen Not wachsam sein und den Tag Gottes erwarten. Advent ist eben nicht nur Warten auf Weihnachten, sondern Erwartung der Ankunft Christi am Ende der Welt. Advent ist nicht liebliche Idylle, sondern Tag der Entscheidung für oder gegen Christus, besser: Entscheidung Christi für oder gegen uns. Die Wiederkunft Christi ist weit weg von unserem heutigen Glaubensverständnis, aber fest verankert im Glaubensbekenntnis: „Er wird kommen zu richten die Lebenden und die Toten.“ In der Messe heißt es: „Deinen Tod, o Herr, verkünden wir und deine Auferstehung preisen wir, bis du kommst in Herrlichkeit.“ Eine Anmeldung ist bei der Dekanatsgeschäftsstelle, Tel.: 0731/9206010, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei der örtlichen Kirchengemeinde erbeten.

 

Die Messen von Heinrich Ignaz Franz Biber

Am ersten Adventssonntag, 29. November, 14.30 Uhr erschließt Dekanatsreferent Dr. Wolfgang Steffel in der Basilika St. Martin im Kloster Ulm-Wiblingen bei einem Gebet mit Christenlehre die Messen Alleluia, Ex B, Christi Resurgentis und Salisburgensis von Heinrich Biber (1644-1704). Der böhmische Geiger und Komponist erweiterte die Klangmöglichkeiten der Violine durch Umstimmung der Saiten. Einmal verlangt er in diesen Rosenkranzsonaten sogar, die mittleren Saiten zu vertauschen, so dass diese sich zwischen Steg und Saitenhalter kreuzen: Das Kreuz wendet den Tod ins Leben! Diesen österlichen Lebensraum macht er in den Messen erfahrbar, mit einmal 36, dann sogar 53 Vokal- und Instrumentalstimmen, die auf bis zu sieben räumlich getrennten Musikgruppen bis hinauf auf die Orgelemporen unter der Kuppel des Salzburger Domes verteilt wurden. Von dieser fulminanten Raumerfüllung her ist der Titel „Weiter und immer weiter glauben“ inspiriert. Die Besinnung mit Musikbeispielen ist Teil des Credo-Musik-Projektes des katholischen Dekanates Ehingen-Ulm, in dem einmal im Quartal Credo-Vertonungen aus Messen bedeutender Komponisten vorgestellt werden. Eine Anmeldung ist bis 27.11. unter Tel.: 0731/9206010, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erbeten.

 

 

Drucken E-Mail

Pfarrbüro

Kirchweg 5
89171 Illerkirchberg

Telefon 07346 3526
Telefax 07346 8275

E-Mail: info[at]kirchen-illerkirchberg.de

Öffnungszeiten Pfarrbüro

Montag 09.00-12.00 Uhr
Dienstag 09.00-12.00 Uhr und
15.00-18.00 Uhr
Mittwoch 9.00-12.00 Uhr
Donnerstag 10.00-12.00 Uhr

Freitag geschlossen

Gottesdienste aktuell

Alle Gottesdienste auf einen Blick

finden Sie hier.